Nach dem Regen

Nach dem Regen

Stehe am Fenster – staune
über diese kräftige Licht
welches Häuser, Straßen und Bäume
so plastisch aussehen lässt
im Blick mit der Sonne.

Sehe am Fenster – opalisierend
der Wolken Tränen,
Schattenmuster – unregelmäßig
auf den Gardinen
im Blick gegen die Sonne

mit gleißenden Strahlen
eine nach der anderen Lücke
aufzureißen
der grauen Gebirge dunkler Wolken,
erstes Weiß mit leuchtend Rändern
zu verteilen
im Wind

im Wind
Äste und Zweige an den Bäumen
wiegen in seinen Takten
(und) die Blätter in der Sonne
trocknen mehr, als die im Schatten.

Erstes Blau zwischen den Ästen
macht sich am Abendhimmel breit.
Die Bäume werden ruhig.


Michael Wiegand, September 2016